Kinderhospiz Sternenbrücke

Das Kinderhospiz “Sternenbrücke” wurde im Wald Klövensteen 2003 erbaut. Es ist das erste Kinderhospiz in Norddeutschland und aus gesamt Deutschland kommen Gäste bis zum Alter von 27 Jahren. Die Gründerin Frau Nerge hat inzwischen sogar das Bundesverdienstkreuz für ihr großes Herzensprojekt bekommen.

Hier finden Sie die Kontaktdaten:

Stiftung Kinder-Hospiz Sternenbrücke
Sandmoorweg 62
22559 Hamburg

Telefon: 040 – 81 99 12 0
Fax: 040 – 81 99 12 50
E-Mail: info@sternenbruecke.de

Inzwischen hat sich die Sternenbrücke auch als formidabler Fortbildungsträger entwickelt.  Die Sternenbrücke nennt dies Akademie. Es gibt Befähigungskurse für die Begleitung von Sterbenden Kindern im Ehrenamt, Fortbildungen für Palliativärzte und viele mehr. Hier kommen Sie zu der Sternenbrücken Webseite – link.

________________________________________________

Wir zitieren von der Webseite:

Seit 2003 hilft das Kinder-Hospiz Sternenbrücke lebensbegrenzt erkrankten Kindern, Jugendlichen und, seit der Eröffnung des Jugendhospizes im Jahr 2010, auch jungen Erwachsenen bis zum Alter von 27 Jahren, zusammen mit ihren Angehörigen einen würdevollen Weg bis zu ihrem Tod zu gehen. Auf dem oft viele Jahre dauernden Krankheitsweg können die Familien an mindestens 28 Tagen im Jahr im Kinderhospiz aufgenommen werden, um für den weiteren schweren Weg Kraft zu schöpfen und Erholung zu finden.

 

Gesundheits- und (Kinder-) Krankenpflegekräfte, erfahrene Kinder- und Jugend- sowie Palliativmediziner, Schmerztherapeuten, (Heil-, Sozial-) Pädagogen, Trauerbegleiter sowie die Hospizleitung sind in der Sternenbrücke vor Ort, um die erkrankten jungen Menschen liebevoll zu pflegen und ihre Angehörigen zu begleiten – ihr Gefühl von Alleinsein und Isolation zu lindern und sie somit auch seelisch und körperlich zu entlasten. Zudem unterstützen verschiedene Begleitungsangebote die Familien, die Belastung der Krankheit weiter tragen zu können. Auch über den Verlust ihres Kindes hinaus steht die Sternenbrücke den verwaisten Eltern und Geschwistern bei der Bewältigung ihrer Trauer zur Seite.

 

Um den betroffenen Familien nicht nur stationär, sondern auch in der Häuslichkeit helfen zu können, wurde 2011 der Ambulante Kinder-Hospiz Pflegedienst Sternenbrücke eröffnet. Dieser betreut lebensbegrenzt erkrankte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit ihren Angehörigen in Hamburg.

 

 

Posted by Holger Wende