Bestattung für Massenmörder?

In der FAZ ist ein interessanter Artikel erschienen über einen Aufruf der Londoner Imame, die den Terroristen eine ordnungsgemäße Bestattung verweigern wollen. 130 Imame haben sich dem Aufruf schon angeschlossen. Sie möchten damit gemeinsam ein Zeichen gegen den Terror setzen.

Wenn Sie diesem Link folgen, dann kommen Sie zu dem Originalbeitrag der FAZ, link.

In letzter Konsequenz muss natürlich eine Bestattung durchgeführt werden. Bin-Laden hat die US-Army beigesetzt von einem Flugzeugträger aus. Der Pariser Attentäter ist anonym beigesetzt worden.  Aber gerade und insbesondere für Muslime ist eine Verabschiedung mit allen Ehren ein wichtiges Übergangszeichen. Daher wird es vielleicht in Zukunft die idologisch verwirrten und verbrämten abhalten zum Massenmörder zu werden, weil sie eben gerade nicht im Namen Gottes, Allahs handeln.

Posted by Holger Wende